Taschenbuch für Druckluftbetrieb by H. Feigenspan, J. Pesch (auth.)

By H. Feigenspan, J. Pesch (auth.)

Show description

Read Online or Download Taschenbuch für Druckluftbetrieb PDF

Similar german_4 books

Numerische Mathematik für Anfänger: Eine Einführung für Mathematiker, Ingenieure und Informatiker

Dieses Buch will den Studierenden einen Einstieg in die Numerische Mathematik bieten. Es beruht auf einem in vielen Semestern sorgf? ltig ? berpr? ften Konzept des Autors an der Universit? t Hamburg und tr? gt den Besonderheiten des Fachs mit vielen Beispielen und Aufgaben Rechnung, wobei der Bezug zur Programmierung hergestellt wird.

Einführung in die Teilchenoptik

In die Teilchenoptik Von Dr. rer. nat. Joachim Grosser Privatdozent an der Universitat Hannover Mit seventy one Abbildungen B. G. Teubner Stuttgart 1983 Dr. rer. nato Joachim Grosser Geboren 1941 in Berlin. Studium der Physik von 1961 bis 1966 in Freiburg und Berlin. 1971 promoting in Freiburg. Studienaufenthalte am FOM-Institut in Amsterdam 1972/73 und 1977.

Additional info for Taschenbuch für Druckluftbetrieb

Sample text

Da Gl = Gz, so wird Vl Vz = PZ p-;.. Tl Tz· Dies in obige Gleichung für pz eingesetzt ergibt w 1P2 = l ' Pl W z' . Pz·Tl Pl • Tz· Wenn man 1P2 = 1 setzt, also den Zustand 2 als gesättigt annimmt, kann man mit obigen Formeln angenähert auch die Temperatur ermitteln, bei der das Wasser sich auszuscheiden beginnt. Wenn in einem Sonderfall Tz = Tl ist, d. h. die Temperatur nach der Kompression auf Ansaugetemperatur zurückgekühlt wurde, dann beträgt die Wassermenge, die je 1 m 3 ausgeschieden wird, Pl Pl) [g.

12. Arbeifsbed a rf bei isothermiscl1er Verdicl1tung olmo~ Theoretische Endtemperatur x-1 Tz = Tl (~~r x - = (273 t2 = + 511 - 1,4-1 25) . (-~::~) - 1/1 273 = = 511 ° K, 238° C. C. Entropie Eine Wärmezufuhr bedeutetfür den Stoff eine Erhöhung seiner Arbeitsfähigkeit. Der Stoff besitzt einen Energievorrat in Form von Wärme. Dieser Energievorrat läßt sich nutzbar machen , wenn das Temperaturniveau über demjenigen der Umgebung liegt. Je heißer der Wärmeträger gegenüber seiner Umgebung ist, desto höher ist der Wert der zur Arbeit verfügbaren Wärme.

Abb. 32 zeigt das theoretische Arbeitsdiagramm eines zweistufigen 46 Kompressors für 8 ata. In der ersten Stufe wird von 1 ata nach der Adiabate a - b auf 2,83 ata komprimiert. Hierbei steigt die Temperatur von 20° C auf 124° C. Das Volumen e - b wird dann in einen Zwischen kühler gedrückt, in welchem die Luft auf annähernd Ansaugetemperatur gekühlt und infolgedessen auf das Volumen 9 - e verringert wird. Eine zweite Stufe vollendet dann die Kompression nach der Adiabate 9 - h mit einem Kompressionsverhältnis 8: 2,83 = 2,83, so daß sich jetzt wieder die Temperatur um das gleiche Maß erhöht.

Download PDF sample

Rated 4.59 of 5 – based on 22 votes